Wickelkleider

Shirtkleid mit Knoten-Effekt
Festliches Wickelkleid mit Glitzer-Effekt
Gemustertes Wickelkleid
Jerseykleid mit Wickeloptik
Jerseykleid mit Zierknoten und Wickeloptik
Jerseykleid mit Wickeloptik
Jerseykleid mit Wickeloptik

Modisch um den Finger gewickelt

... oder lieber doch um die Taille? Wickelkleider sind aktuell der Renner! Von kurz bis lang, aus Chiffon, Satin oder Baumwolle, unifarben oder gemustert, mit schmalem Rockteil oder in A-Linien Form – die Möglichkeiten sind schier endlos! Eines haben sie jedoch alle gemeinsam: Kleider mit Wickeleffekt und raffinierten Schnürungen stehen jeder Frau und kommen garantiert nicht so schnell wieder aus der Mode.

Wickelkleid ist nicht gleich Wickelkleid

Beim offenen Kleid werden die Vorderteile übereinander gelegt und mit einem Band in der Taille geschnürt. Das einteilige Kleid hat hingegen einen Wickeleffekt und zeigt einen Drapée an der Seite. Dazu passen ein Bolero und kurze Strickjacken, die die Wickeldetails wunderbar zur Geltung bringen. Kleine Frauen sollten zu Sandalen mit Absatz oder Pumps und im Winter zu hochhackigen Stiefeln greifen, um die Silhouette zu strecken.

Styling-Tipps für Wickelkleider

Der typische V- oder Y-Ausschnitt am Wickelkleid formt ein schönes Dekolleté, das du zusätzlich mit einer langen Kette betonen kannst. Das steht auch Frauen mit großer Oberweite sehr gut! Mit etwas Modegeschick kannst du dein eigenes Wickelkleid kreieren: Wähle dazu einen langen Schal, egal ob unifarben oder gemustert, jedoch farblich passend zum Kleid, und wickele diesen um Taille und Hüfte und knoten den Schal seitlich.