Knieumspielende Kleider

Ringel-Shirtkleid mit weiten Ärmeln
Shirtkleid mit Drapé-Effekt
Ausgestelltes Stufenkleid aus Shiny-Viskose
Knieumspielendes Satinkleid mit Rückenausschnitt
Festliches Kleid mit Volumenärmeln
Figurbetontes Netzkleid mit Glitzer-Effekt
Tunikakleid mit Faltendetails am kurzen Arm
Ärmelloses Kleid mit Fransen-Details
Etuikleid mit Tailleninszenierung
Etuikleid mit Tailleninszenierung
Kleid mit Puffärmeln und Volant
Leichtes Blusenkleid mit V-Ausschnitt
Etuikleid
Kleid mit Puffärmeln
Kleid mit Ballonärmel
Kleid mit Ballonärmel
Tunikakleid mit Faltendetails am kurzen Arm
Spitzenkleid mit imposantem Blüten-Dekor
Shirtkleid mit Knoten-Effekt
Ärmelloses Kleid aus Struktur-Jersey
Figurbetontes Kleid mit Godet-Silhouette
Tunikakleid aus Baumwoll-Mix
Shirtkleid mit langen Seitenschlitzen
Ärmelloses Kleid mit Bindebändern in der Taille
Spitzenkleid mit imposantem Blüten-Dekor
Ärmelloses Kleid mit Bindebändern in der Taille
Ärmelloses Kleid mit ausgestelltem Rockteil
Ärmelloses Kleid mit ausgestelltem Rockteil

Die perfekte Länge? Knieumspielend!

Nicht zu kurz, nicht zu lang, mitten ins Fashion-Herz: Knieumspielende Kleider machen unglaublich tolle Beine, denn durch die Saumlänge wird die schmale Stelle unterhalb des Knies betont. Wir tragen den Modeklassiker am liebsten als A-Linien Kleid mit großflächigem Print. Dazu passen flache Slipper, Silberschmuck und eine trendy Beuteltasche.

Knieumspielende Kleider richtig kombinieren

In keinem Kleiderschrank dürfen klassische Alleskönner fehlen, die sich beliebig up- und downdressen lassen – das ist das Credo der Mode-Minimalistin. Knieumspielende Kleider zählen zu diesen Styling-Allroundern: Ein schmal geschnittenes Modell in Navy oder Schwarz macht unter einem Blazer im Büro eine ebenso gute Figur wie in der Freizeit mit einer coolen Bikerjacke.